Samstag, 11. Juli 2015

Und? Bist du schon wieder angekommen?

Lange Zeit war es ziemlich ruhig hier auf meinem Blog :)

Vor über 2 Monaten bin ich nach meiner Langzeitreise wieder in heimischen Gefilden gelandet. 

Viele Leute haben mir Komplimente zu meinem Blog gemacht, gefragt, wie es mir zu Hause ergeht, ob ich bereits wieder angekommen bin und mir das Eingewöhnen schwer fiel. 

Und ganz viele Leute haben mich persönlich und auch per Mail gefragt, wann denn bitte schön der Abschlussbericht zu der Reise folgt ... 

Zuerst einmal: Vielen vielen Dank dafür! Danke für euer fleißiges Lesen und für eure Fragen! 

Und ein großes Dankeschön auch dafür, dass ihr mir Mails schreibt! Anscheinend funktioniert die Kommentarfunktion auf meinem Blog nur suboptimal ...

Natürlich hatte ich vor, ein Resümee der Reise zu schreiben, damit diese einen richtigen "Abschluss" findet.

Aber kennt ihr das?

Wenn ihr etwas zu Papier (naja, in diesem Fall wohl eher auf den Bildschirm) bringt und einen "Abschlussbericht" schreibt, ist es halt auch ein "Abschluss".

Und das fällt mir schwer! Sehr schwer sogar! 

Oft bin ich mit meinen Gedanken nämlich schon wieder weg! Oder schwelge in Erinnerungen :)

Das hat überhaupt nichts damit zu tun, dass ich mich zu Hause nicht wohl fühle. Im Gegenteil! Ich habe einen tollen Job, tolle Kinder, großartige Freunde und einen wundervollen Partner. Dafür bin ich im übrigen sehr sehr dankbar! Love you all!

Aber jedes Mal, wenn ich mich an den Rechner gesetzt habe, um den "Abschluss" zu tippen, konnte ich es nicht. Ich habe mich mehr damit beschäftigt, mir die Bilder unserer Reise anzuschauen und mir einzelne Posts von meinem Blog durchzulesen. Irgendwann bin ich auf anderen Blogs rumgesurft und meine Finger sind wie von selbst immer wieder auf Momondo oder Skyscanner gelandet und haben nach günstigen Flügen geschaut :)

Könnt Ihr das verstehen? Jedenfalls ein bisschen?

Genug geschwallert ... Das ist der Grund, weshalb ihr so lange nichts von mir gehört habt!

Aber nun zurück zum eigentlichen Thema :)

Ja, ich bin wieder angekommen! Recht schnell sogar!

Die ersten 2 Wochen war ich ein bisschen neben der Spur und fernab von der westlichen Welt!

Lebensmittel einkaufen? Ein Abenteuer!

Du  gehst in den Supermarkt und willst mal schnell einen Liter Milch kaufen! Und dann stehst du vor einem 50 Meter langen Kühlregal und wirst erschlagen von lactosefreien, fettarmen, Soja-, Bio-, Ziegen-, Schafs- oder konventionellen Milchprodukten. Alle verpackungstechnisch mit glücklichen Kühen / Ziegen / Schafen auf grünen Wiesen hübsch aufgemacht und in jeglichen Preisklassen!

Ohne Scheiß! Als mir gefühlte 36 verschiedene Packungen Milch ein "Nimm mich! Kauf mich!" entgegenschrien, war ich durch mit dem Thema!

Ich gebe es zu! Ich war überfordert und habe den Supermarkt ohne Milch verlassen. Und zu Hause den Einkauf für die nächsten Tage erst einmal delegiert und die komplette Essensplanung abgegeben :)

Genau so überfordert war ich mit dem norddeutschen Klima, das viele ja für das schönste der Welt halten. Immer Wind! (Gefühlt) immer kalt! 

Ich komme aus Hamburg. Sofern hier die Sonne rauskommt, werden die Jeans in die hinterste Ecke des Kleiderschrankes geschmissen, die Beine und Füße schick gemacht und die Sandalen herausgeholt.

Soll ich euch was verraten?

Ich brauchte meine Füße nicht schick machen! Ich war nämlich die einzige Frau, die auf Parties mit einer Jeans, dicken Socken, Boots und langer Winter-Strickjacke bibbernd am Feuer saß und sich nach ihrer Wärmflasche gesehnt hat!

Außerdem war ich manchmal etwas überfordert mit den ewig gleichen Fragen. "Erzähl doch mal, wie war es denn?"

"Primstens!"

"Und, hast du auch was erlebt?"

"Nein, natürlich nicht!" (Achtung, das war Ironie!)

"Und, hast du auch Leute kennengelernt?" 

"Nein, natürlich nicht!" (Achtung, wieder Ironie!)

"Und, wo war es denn am schönsten?"

"Ääh ...eigentlich überall!"

"Wie überall? Du MUSST doch irgendein Land "am schönsten" gefunden haben!"

Hmm ... ich fand eigentlich alle Länder auf ihre Weise schön! Selbst Südafrika war ja schön, auch wenn ich dieses Land sicherlich nicht als favourisiertes Reiseland hypen werde.

"Und? Wie war das mit der Hygiene? Ist doch sicherlich alles ziemlich schrecklich, oder? Konntest du dich denn überhaupt waschen?"

"Ja, konnte ich! Kein Problem! Man glaubt es kaum, aber es gibt auch in anderen Ländern der Welt Toiletten und Duschen!" (Schon wieder Ironie ...)

"Und, konntest du denn zwischendurch auch mal Wäsche waschen?" (Kein Scherz!)

"Nein, musste ich nicht! Ich habe einfach 8 Monate immer das gleiche T-Shirt getragen!" (Hoffentlich muss ich jetzt nicht wieder ausführen, dass auch das Ironie ist!)

"Und, was hast du denn am meisten vermisst?"

"Ehrlich gesagt nichts!"

"DAS GLAUB ICH JETZT JA NICHT! Wirklich nicht? Nun sag doch mal GANZ ehrlich, was hast du denn vermisst? Nicht mal FERNSEHEN?" (O-Ton mit genau dieser Betonung ...)

Wisst ihr was? 

Ich habe nix vermisst! Wirklich nicht! Ich war froh, 8 Monate einfach weg zu sein. Ich habe natürlich Kontakt zu meinen Freunden und meiner Familie gehabt (was heutzutage dank W-Lan natürlich easy going ist), aber "vermisst" habe ich eigentlich nichts! Weder ich noch Hannah! Im Gegenteil, Hannah und ich haben uns beim Landeanflug auf Hamburg beide zeitgleich irritiert angeschaut und synchron gesagt: "Was machen wir hier eigentlich?"

Wahrscheinlich war ich anfangs etwas unkommunikativ :) 

Meine Freunde können sicherlich damit umgehen, Bekannte und Arbeitskollegen vielleicht nicht. Sorry dafür :)!

Was mir wider Erwarten überhaupt nicht schwer gefallen ist, war das Arbeiten! Ich hatte allerdings auch das große Glück, Anfang Mai einen neuen Job in meiner Firma anzufangen. Wäre das nicht gewesen und hätte ich mich nicht komplett auf neue Aufgaben und neue Leute einstellen müssen, hätte mich der geregelte Tagesablauf anfangs sicherlich überfordert. 

Was mich ebenfalls nicht überfordert, ist der "ach so schlimme Verkehr". Natürlich ist es nervig, wenn die ganze Stadt eine Baustelle ist und Autobahnen gesperrt sind. Aber ... Staus und überfüllte Bahnen und Busse nehme ich überhaupt nicht mehr wahr! 

Lärm stört mich nicht, Hitze (wie am letzten Wochenende ... wat war das schoin) stört mich nicht, schlechte W-Lan-Verbindungen stören mich nicht, Erwartungen und Anforderungen, die an mich gestellt werden, stören mich nicht!

Was mich allerdings wirklich stört, sind die ewigen Nörgeleien! 

Es wird gejammert über "die Griechen"! 
Es wird gejammert, wenn es regnet!
Es wird gejammert, es zu heiß ist!
Es wird gejammert, wenn die Sonne nicht scheint!
Es wird gejammert, wenn Kinder Freude am Leben haben und durch den Garten toben! 
Es wird gejammert, wenn die Post streikt! 
Es wird gejammert, wenn ein geschäftlicher Termin ausfällt!
Es wird gejammert, wenn ein neuer Termin hinzukommt!
Es wird gejammert, wenn man im Supermarkt an der Kasse steht!
Es wird gejammert, wenn der Bus/die Bahn/der Flieger Verspätung hat!
Es wird gejammert, wenn man Steuern zahlen muss!
Es wird gejammert, wenn der Haushalt gemacht werden muss!
Es wird gejammert, wenn auf einer Party nicht die richtige Musik gespielt wird!
Es wird gejammert, wenn der Service in einem Restaurant nicht klappt!
Es wird gejammert, wenn Stunden in der Schule ausfallen!
Es wird gejammert, wenn die Schuhe (angeblich) zum Outfit passen!
Es wird gejammert, wenn sich das Objekt der Begierde 2 Tage nicht meldet!
Es wird gejammert, wenn der Heizungsableser kommt und sich 30 Minuten verspätet!
Es wird gejammert, wenn Billy bei ebay-Kleinanzeigen "immer noch" 20,00 Euro kostet!
Es wird gejammert, wenn das Auto in die Werkstatt muss!
Es wird gejammert, wenn bei Lidl der Staubsauger ausverkauft ist!
Es wird gejammert, wenn die Klimaanlangen in der Deutschen Bundesbahn wieder mal ausfallen (same procedure as every year :))!

Es wird gejammert, gejammert, gejammert .... und das immer auf ganz hohem Niveau!

Ihr merkt, ich bin definitiv wieder "angekommen" ... und nun ist der Post ganz anders geworden als beabsichtigt! 

Wahrscheinlich fällt mir ein "Abschluss" wie ihn einige von euch erwarten (oder wie ich ihn eigentlich schreiben wollte) immer noch schwer :)

Aber ... versprochen ... es gibt noch Resümee darüber, wo ich es am berührendsten, bewegendsten und am "SCHÖNSTEN" fand :)

In diesem Sinne ... dicke Umarmung an all meine Leser

Eure Bine




Kommentare:

  1. Hi Bine,

    ja diese Fragen kommen immer und immer wieder und ich kann dir auch sagen, dass du diese Fragen auch noch Jahre nach deiner Reise beantworten müssen wirst. Wann immer du jemand neuen erzählst dass du reisen warst.
    Aber da muss man durch - wie es wirklich ist zu reisen weiß man sowieso erst wenn mans mal gemacht hat.

    AntwortenLöschen